Das neue Logenjahr der Sankt Johannisloge „Georg zur wahren Treue“ zu Neustrelitz hat am 29.05.2021 begonnen. An diesem Tag hat die Bruderschaft das 175. Stiftungsfest gefeiert. Dies bedeutet auch, dass die Loge in der Residenzstadt seit 175 Jahren besteht. Sie wurde durch Großherzog Georg von Mecklenburg- Strelitz genehmigt. Dies soll an dieser Stelle noch einmal betont werden, da seit kurzem im Kulturquartier in Neustrelitz ein großformatiges Porträt des Großherzogs besichtigt werden kann. Herzog Borwin zu Mecklenburg, der Ur-Ur-Urenkel hatte es von Prinz Ernst August zur Lippe erworben und dem Kulturquartier als Leihgabe übergeben. Die genauen Umstände sowie der Zeitpunkt der Entstehung liegen im Dunkeln. Für uns ist es jedoch die historische Überraschung in diesem Sommer.

Sommer 2021. Sicher nicht der Jahrhundertsommer. Aber wenn wir uns an ihn in den kalten Wintertagen erinnern, werden wir an die Starkregen, die die Jahrhundertfluten im Süden der Republik auslösten, an die Feuersbrünste im Mittelmeerraum und an der US- Pazifikküste denken. In unseren Breiten sind wir verschont geblieben. Bis jetzt war uns Petrus wohlgesonnen.

Über unseren Sommer können wir also nicht klagen. Hitzetage wechselten sich mit gemäßigten Temperaturen ab. Das Wasser in unseren 1000 Seen erwärmte sich auf 25 Grad. Bade-Herz was willst du mehr. Und, die staatlichen Verordnungen wurden bereits im Juni gelockert. Gaststättenbesuch war wieder möglich. Die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/ Neustrelitz brillierte mit der Operette „Pariser Leben“ auf dem Neustrelitzer Schlossberg. Im vorigen Jahr musste das Publikum auf seine Festspiele im Schlossgarten verzichten. Für die neue Spielzeit haben sich die Künstler vom Theater, der Neubrandenburger Philharmonie und der Deutschen Tanzkompanie wieder viel vorgenommen.

Die Jahreszeit Sommer spiegelt letztlich auf ganz natürliche Weise die Schöpfung auf unserem Planeten wider. Vom Spross aus dem Samen, der Blüte und dem weiteren Wachstum, was ja immer die Ernte einschließt, bis zur Vergänglichkeit in Flora und Fauna. Der Mensch ist dabei nicht ausgenommen. Mehr noch, alles was auf unserem Planeten geschieht wird durch ihn beeinflusst. Wie uns die Katastrophen der letzten Wochen beweisen, wird er immer mehr zum Störfaktor – das Klima ändert sich! Da helfen auch die vielen Spenden für die Flutopfer nichts. Dennoch hat sich auch die Bruderschaft der Sankt Johannisloge „Georg zur wahren Treue“ zu Neustrelitz dem Spendenaufruf der Großen Landesloge von Deutschland angeschlossen. Durch sie wurde bis Ende Juli über 22.000 EUR in die Katastrophengebiete überwiesen.

GzwT 175SF-2509Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Internetseite, seien Sie uns herzlich willkommen zu den öffentlichen Veranstaltungen unserer Loge. Informieren Sie sich über die Freimaurerei. Den Herren, die sich für unsere Arbeit am „Rauen Stein“ interessieren, sei gesagt, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, egal zu welcher Jahreszeit. Auf dem zu diesem Text gestellten Foto sehen Sie den Treppenaufgang zu unserer Loge. Ein großes Fenster dominiert den Aufgang. Seit einigen Wochen ist das Fenster künstlerisch gestaltet worden und auf Sie blickt nun der Schutzpatron der Freimaurer, Johannes der Täufer. Weiter entdecken Sie zahlreiche freimaurerische Symbole, die in unserer rituellen Arbeit eine wichtige Rolle spielen.

Zurück zur Jahreszeit. Im Spätsommer werden die Tage kürzer. Am dunklen Sternenhimmel konnten wir wieder Sternschnuppen beobachten.  Unserem Sommerfest im Logengarten am 14. August stellten wir folgenden Sinnspruch voran: „Das Licht erhellt unseren Weg, doch in der Dunkelheit erkennen wir die Sterne, unsere Heimat.“

Friede, Freude und Einigkeit begleite Sie nicht nur in diesem Sommer.

Herzlichst Burghardt Heller, Logenmeister